Sport & Freizeit in der Gemeinde Obernzell

Wanderweg Aubachtal

Weglänge: ca. 13,5 km. Gehzeit: ca. 4 Std.

Ausgangspunkt-/Endpunkt: Rackling, Dorfmitte

Einkehrmöglichkeit : Gasthäuser in Rackling.

Besonderes: Buntgemischte Wanderung mit weiten Aussichten und ruhigen Waldwegen entlang des Aubaches.

Anforderungen: Bequem zu gehender Wanderweg, starke Steigung zwischen Aubachmühle und Schergendorf.

Wegbeschreibung:

Ab der Dorfmitte in Rackling (Parkmöglichkeit) wandern wir die Dorfstraße hinauf, vorbei am Gasthaus Wagner und biegen an der Hauptraße rechts ab.Nach etwa 100 m gehen wir wieder rechts weiter und kommen auf eine Sandstraße zum Aussichtspunkt "Hochreutbusch".

Nach 200 m biegen wir links weiter bis zum Wald.  Hier zweigen wir rechts ab und kommen so nach Leopoldsdorf.  Dort angekommen, gehen wir rechts durch die Ortschaft und auf der kleinen Teerstraße nach Ederlsdorf.

Bei der Kapelle führt jetzt der Wanderweg rechts in die Ortschaft bis zum Wegweiser nach Figermühle.

Auf einer kaum befahrenen Straße erreichen wir das wunderbar im Tal gelegene Anwesen Figermühle. Dort angekommen, halten wir uns rechts und gehen einen kleinen steilen Weg nach oben bis zur Hauptstrasse, halten uns links und wandern weiter Richtung Schmölz.

Vor der kleinen Brücke und dem Bahnhof geht es bergauf in den Wald, vorbei an einer Kapelle und dann geradewegs in die Ortschaft Schmölz.

Wir überqueren hier die Erlau, biegen links ab und stoßen am Ortsende auf den Aubachtal-Wanderweg. Diesen wandern wir entlang bis Aubachmühle.

Dem Anwesen gegenüber führt ein etwas steilerer Weg rechts hinauf nach Schergendorf und endet nach der Ortschaft an der Hauptstraße.

Beim Bushäuschen links weg kommen wir nach Grub, zweigen bei der Kapelle rechts ab und durchqueren das kleine Dorf auf der Vorfahrtsstraße, wo dann sogleich Rackling sichtbar wird und uns nur mehr ein halber Kilometer von unserem Ausgangspunkt trennt.

Wegmarkierung Nummer 30

Wanderweg Kohlbachtal ab Obernzell

Weglänge: 10 km. Gehzeit: ca. 3 Std.Ausgangs-/Endpunkt: Obernzell

Einkehrmöglichkeit: Kohlbachmühle

Besonderes: Wildwassertal des Kohlbaches.

Anforderungen: Anstieg von Kohlbachmühle nach Niederndorf; Gefälle zum Aussichtspunkt auf der Kanzel; gutes Schuhwerk erforderlich.

Wegbeschreibung:

Von Obernzell Fähre die Donau flussabwärts bis Kohlbachmühle.
Links in den Wald zum Kohlbach.
Hang hinauf nach Niederndorf. Von dort nach Hanzing und danach links ab nach Hamet
Durch Dorfstraße in den Wald. Auf Wanderweg hinuter bis zum Aussichtspunkt Kanzel. 150 m bis zur Hameterstraße. Von da nach Obernzell zurück.
Dieser Weg ist mit der Nummer 37 beschildert.

Wanderweg Jägersteig

Blick vom Jägersteig Vom Marktplatz Obernzell aus gehen wir über die Kirchgasse die Treppen am Krankenhaus vorbei hinauf zum Klosterweg.
Entlang dem Klosterweg passieren wir den Friedhof und das Altenheim.
Der Weg mündet rechts ab in die Matzenberger Straße, diese wandern wir hinauf, vorbei am Hotel Fohlenhof, Richtung Matzenberg. Danach führt uns ein Wegweiser links in die Leite direkt auf den Jägersteig. Manchmal überquert ein kleines Rinnsal unseren Weg, was uns jedoch nicht weiter stören soll; wir erfreuen uns vielmehr an den schönen Ausblicken, die des öfteren ins Tal hinab frei werden.
Herausfordernde Steigungen lassen den Puls schon einmal etwas höher schlagen, doch die gesunde Waldluft greift uns unterstützend unter die Arme. Immer parallel zur Leite erreichen wir nach etwa 5 km in einer Kurve oberhalb der Ortschaft Erlau die Hauptstraße. In der Ortschaft finden wir Gastwirtschaften für eine erholsame Brotzeit und ebenso eine Haltestelle der Bahnbus-Linie für einen eventuellen Rücktransport nach Obernzell.
 Die Wanderung kann ebenso in umgekehrter Weise unternommen werden.

 Der Jägersteig ist beschildert mit der Nummer 33

Seite 4 von 6

Zum Seitenanfang